One Two
Aktuelles

Gattungsbegriffe im 13. Jahrhundert: ein Fallbeispiel
Prof. Dr. Susanne Daub (Universität Jena)
12. Mai 2016
18 Uhr c.t., Hörsaal XIII

 

Petrarca nördlich der Alpen. Studientag zum Gedenken an Agostino Sottili
9. Juni 2016
ab 9:30 Uhr, Festsaal der Universität (Hauptgebäude)

(Flyer, Plakat)

 
Sie sind hier: Startseite

Centre for the Classical Tradition (CCT)

Vorstand

Prof. Dr. Marc Laureys
Sprecher
Prof. Dr. Uwe Baumann
Stellvertreter
Prof. Dr. Konrad Vössing
Beisitzer

 

Kontakt

Dr. Arnold Becker
Wissenschaftliche Koordination

Sekretariat
Tel. +49 (0)228 73-7747
Fax +49 (0)228 73-7748

Postadresse:
Institut für Klassische und Romanische Philologie
Abteilung für Griechische und Lateinische Philologie
Universität Bonn
Am Hof 1e
53113 Bonn

 

Das Centre for the Classical Tradition ist ein Forschungszentrum, in dem die griechisch-römische Antike und ihre Rezeption bis zur Gegenwart insgesamt untersucht wird. Im Mittelpunkt dieses Zentrums stehen demgemäß alle Aspekte der europäischen Sprachen und Literaturen sowie der Geschichte und Kunst, die mittelbar oder unmittelbar auf die griechische und lateinische Antike zurückgehen.

Der Begriff „Classical Tradition“ wird dabei als Basis verstanden, auf der wesentliche Leistungen der europäisch geprägten Kulturen beruhen. Der Schwerpunkt der For­schun­gen soll daher nicht nur auf den klassischen Elementen selbst liegen, sondern vornehmlich auch auf der Rezeption und Weiterentwicklung des antiken Erbes vom Mittelalter über die Frühe Neuzeit bis in die Moderne. Der Einfluss der gesamten griechisch-römischen und frühchristlichen antiken Kultur auf die europäische Gei­stes­ge­schichte ist auch im 21. Jahr­hundert noch in vielen Bereichen der Wissenschaft sowie des täglichen Lebens offen­kundig und wirksam.

Im Rahmen dieses Zentrums kann den Teilnehmern ein Forum geboten werden, um ge­mei­schaftliche Projektideen zu entdecken und weiterzuentwickeln und um darüber hinaus in­ter­dis­ziplinäre Netzwerke aufzubauen.

Die Forschungsausrichtungen verschiedener geisteswissenschaftlicher Disziplinen der Uni­versität Bonn haben sich daher zusammengeschlossen, um gemeinsame Projekte zu intensivieren. Hinzu kommen in einem weiteren Kreis Fächer anderer Fakultäten, die für die Tradition der klassischen Antike ebenfalls sehr bedeutsam sind.

 

Artikelaktionen